Ein fröhliches Fest der Begegnung

Zweites Sommerfest auf Hof Hemich/ Erstaunlich gute Beteiligung

Viele Menschen aus Velen fanden am Samstag den Weg zum "Sommerfest" auf Hof Hemich, der größten Flüchtlingsunterkunft in Velen. Flüchtlinge und "Eingeborene" kamen miteinander ins Gespräch, es wurde gegessen, getrunken, getanzt. Musikalische Einlagen lieferte eine Trommel-Gruppe aus Ramsdorf (bestehend aus Flüchtlingen) und ein kleiner Chor, geleitet von Michael Borgmann. Omeed aus Syrien spielte klassische Stücke auf der Trompete. Für Kinder gab es Torwandschießen, Tischtennis und eine besondere Form des "Mini-Tischtennis". 

Weiterlesen: Ein fröhliches Fest der Begegnung

 

40 Jahre St.-Stephanus-Kirche

Viele interessante Veranstaltungen zum Jubiläum

Wie ein Zelt steht sie mitten auf einer großen, grünen Freifläche im Zentrum von Hochmoor: die St.-Stephanus-Kirche, die in diesem Herbst ihr 40jähriges Jubiläum feiert. Sie symbolisiert "Gottes Zelt auf Erden", also einen Glauben, der sich mit Gott auf den Weg macht und so "mobil" bleibt.

Weiterlesen: 40 Jahre St.-Stephanus-Kirche

   

Mit großer Motivation am Start

Neuer Pastoralassistent - Neue BFD  
 
Nach  den Sommerferien gibt es neue Gesichter in unserer Gemeinde:  
 
Neuer Pastoralassistent: Stefan Scholtyssek hat am 1. August seine Arbeit in unseren drei Gemeinden aufgenommen. Er kommt gebürtig aus Dülmen, hat Diplom-Theologie studiert und absolviert nun mit der dreijährigen Assistenzzeit die letzte Phase seiner Ausbildung zum Pastoralreferenten.
 
Er wird sich in allen Gottesdiensten am 27. und 28. August den Gemeinden kurz vorstellen.

Weiterlesen: Mit großer Motivation am Start

   

Das Glück nicht auf dem Sofa gefunden

Beeindruckende Erlebnisse auf dem Weltjugendtag
 
Voller intensiver Eindrücke sind am Montag 35 Jugendliche aus Velen und Ramsdorf vom Weltjugendtag in Krakau zurückgekehrt. "Der Höhepunkt war die Lichterfeier mit dem Papst", so äußerten sich gleich mehrere Jugendliche.  In der anbrechenden Dunkelheit wurde der "Campus Misericordiae" während der Anbetung zu einem Meer von Lichtern, weil über eine Million Jugendlichen Kerzen in der Hand hielten.
 
Zuvor hatte der Papst eine nach Ansicht vieler Teilnehmer mitreißende Predigt gehalten, in dem die jungen Menschen immer wieder aufforderte, ihr Glück nicht "auf dem Sofa:, sondern "draußen" zu suchen, im handfesten Einsatz für eine bessere Welt.  
 
Anschließend übernachteten die Hunderttausende von Jugendlichen gemeinsam unter freiem Himmel. 

Weiterlesen: Das Glück nicht auf dem Sofa gefunden

   

Hier packen Flüchtlinge kräftig mit an

Fahrradwerkstatt ist sehr gefragt/ Weitere Fahrräder dringend gesucht / 20.07.2016
 
Die vor einigen Wochen von der Gruppe "Willkommen in Velen" für Flüchtlinge und Bedürftige eingerichtete Fahrradwerkstatt hat außerordentlichen Zulauf. Das Fahrradserviceteam der Ehrenamtlichen um Christian Dahlke hatte an den Öffnungstagen immer reichlich Arbeit. Aber auch zahlreiche Flüchtlinge beteiligten sehr erfolgreich bei der Reparatur der rd. 60 Fahrräder. Mit viel Geschick wurden Mäntel ausgetauscht, Beleuchtungen repariert, Bremsen nachgesehen, Sättel ausgewechselt, Gangschaltungen fit gemacht oder Schläuche wieder in Ordnung gebracht.
 

Weiterlesen: Hier packen Flüchtlinge kräftig mit an

   

35 Jugendliche auf dem Weg nach Krakau

Weltjugendtag mit dem Papst/ Aktuelle Eindrücke ab 22.7. unter www.wjt-velen-ramsdorf.de 

35 Jugendliche machen sich mit vier Betreuern am 22. Juli auf den Weg zum Weltjugendtag. Es handelt sich um eine der größten Gruppen im Bistum. Ein Weltjugendtag findet etwa alle drei Jahre statt; es handelt sich um das größte Jugendtreffen der Welt; der Papst lädt dazu ein und in der Regel folgen über eine Million Jugendlicher dieser Einladung. 

Weiterlesen: 35 Jugendliche auf dem Weg nach Krakau

   

Seite 1 von 42